Spochtsgeister

Die Spochtsgeister

„Sportsgeist ist das, was uns Anstrengungen und Überanstrengungen vergessen läßt durch das Vergnügen der Spannung und durch die Genugtuung, unsere Kraft zu messen.“ 

(aus Kabinenpredigt nach Matthäus, 1990 n. Chr.)

Axel Tillmanns

Gründer Spochtsgeist

Als kleiner Spochtsmann bekommt er mit zwei Jahren erstmals einen Tischtennisschläger in die Hand gedrückt. Den lässt er bis zu seinem 13. Lebensjahr auch nicht mehr los. Im TV sieht er dann im weit entfernten Amerika einen Mann durch die Lüfte schweben und weiß, dass der Ball ab sofort größer sein muss. Sein Vater baut ihm einen Basketballkorb in den Garten und in jeder freien Minute wird Michael Jordan nachgeeifert.
Doch der Spochtsgeist zieht ihn auch raus aufs Wasser: Surfen, Kitesurfen und Wakeboarden folgen. Mit Lars entdeckt er zudem, das auch Paddeln und Stand-Up Paddeln Spaß macht. Hauptberuflich arbeitet er bei einer Wirtschaftsförderung, nebenberuflich begleitet er als Stadionsprecher die Nachwuchsmannschaften von Borussia Mönchengladbach, kommentiert als Fußballreporter für verschiedene Radiosender und moderiert Sportveranstaltungen wie Galas und Wettkämpfe, Turniere und Ligaspiele in den Bereichen Fußball, Basketball, Hockey und Handball. Und der Spochtsgeist hat noch viel vor mit ihm.

Lars Thierling

Gründer Spochtsgeist

In jungen Jahren zieht es Lars im lokalen Verein über einen Umweg vom Turnen ziemlich früh zum Handball. Es ist die Sportart, bei der er seinen Bewegungsdrang ausleben kann. Durch Trainer mit Vorbildfunktion, tolle Teams und ein Spielniveau bis zur Regionalliga hat die Faszination für diesen Sport bis heute angehalten. Seine Erfahrungen gibt heute gerne an die Jugend weiter. Aber Handball alleine reicht nicht aus, denn es gibt so viele faszinierende Sportarten. Somit laufen viele ambitionierte Ausflüge parallel zum Handball: Mountain-Biking oder Basketball sind hierfür nur einige Beispiele. 

Doch der Spochtsgeist hat noch mehr mit ihm vor und zieht ihn raus aufs Wasser: Segeln, Motorboot, Kanu und Jetski fahren, Windsurfen und Stand-Up Paddeln begeistern ihn. Die Liebe zum SUPen ist dabei so groß, dass Lars hier seinen Ausbilderschein gemacht hat und so seine Begeisterung für diesen Sport weitergeben kann.

Im Real-Life arbeitet er als Projekt- und Eventmanager, aktuell mit dem glücklichen Schwerpunkt Wassersport – somit ideale Voraussetzungen für Spochtsgeist, oder?